Hausmittel gegen Erkältungen

5 Tipps gegen Erkältungen und für ein starkes Immunsystem

Es ist wieder die Jahreszeit der Schniefnasen und kratzigen Stimmen. Wir sind zwar keine Ärzte, haben aber ein paar Hausmittel gegen Erkältungen nach Omas Art für euch gesammelt. Mit deren Hilfe werdet ihr hoffentlich schnell wieder fit, ohne die Chemiekeule gegen den gemeinen Infekt schwingen zu müssen.

Und damit ihr bestenfalls gar nicht erst krank werdet, haben wir außerdem auch ein paar Tipps zur Stärkung eures Immunsystems.

 

 

1. Aufwärmen mit einem Erkältungsbad

Ein heißes Bad mit einem speziellen Badezusatz für Erkältungen (z.B. mit Eukalyptus) wirkt vor allem zu Beginn einer Erkältung wohltuend. Es entspannt die Muskeln und fördert die Durchblutung, wodurch euer Körper aufgewärmt wird. Die verstärkte Durchblutung hilft außerdem gegen Gliederschmerzen und dämmt die Ausbreitung von Viren und Bakterien auf den Schleimhäuten ein.

 

Allerdings solltet ihr auf das Baden verzichten, wenn ihr bereits starke Symptome oder Fieber habt, da die Hitze belastend auf euren Kreislauf wirken kann.

Erhitzt das Wasser nicht über 38°C und nur so weit, wie ihr es als angenehm empfindet. Bleibt nicht länger als 20 Minuten in der Wanne und packt euch danach für mindestens zwei Stunden warm ein oder geht am besten direkt ins Bett.

 

Erkältungsbad selber machen:

Kocht für euer selbstgemachtes Erkältungsbad einen Liter Wasser auf, hängt jeweils einen Beutel Pfefferminz- und Fencheltee hinein und gebt noch einen Esslöffel Anissamen dazu. Lasst den Badezusatz 10 Minuten lang ziehen und gießt ihn dann durch ein Sieb, um die Anissamen zu entfernen. Danach könnt ihr den Sud einfach mit ins Badewasser geben.

 

 

2. Mutti wusste schon: Hühnersuppe hilft am besten

Von Mama eine heiße Hühnersuppe vorgesetzt zu bekommen als wir krank waren, dürfte eine Kindheitserinnerung sein, die viele von uns teilen.

Unsere Mütter wussten nun mal, dass eine Hühnersuppe von innen wärmt, Flüssigkeit liefert, ein Wohlfühlgefühl erzeugt und viele Inhaltsstoffe (z.B. Eiweiß und Zink) enthält, die wir zum Gesundwerden brauchen.

 

An dieser Stelle fügen wir kein Rezept ein, denn gegen das von der eigenen Mama wird es ohnehin nicht ankommen. :-)

 

 

3. Tee – Wärmt und heilt

Während einer Erkältung solltet ihr viel trinken, mindestens zwei Liter Wasser und/oder Tee am Tag. Gegen Halsschmerzen hilft dabei Salbeitee besonders gut, den ihr auch mehrmals täglich zum Gurgeln verwenden könnt. Für letzteres wären auch Tees u.a. aus Spitzwegerich, Kamille oder Ringelblume geeignet.

 

Frisch aufgebrühter Ingwertee ist ein nicht immer beliebtes, aber auf jeden Fall hilfreiches Mittel gegen Erkältungen. Ingwer hat eine stark entzündungshemmende Wirkung und regt den Stoffwechsel an. Durch die Schärfe wärmt er außerdem und bringt die Nase zum Laufen, sodass Verschleimungen leichter abfließen können.

 

Zusätzlich könnt ihr auch etwas Honig in euren Tee geben oder sogar eine kleine Menge davon pur einnehmen. Denn Honig hat eine antibakterielle Wirkung und beruhigt zudem Rachen und Bronchien.

 

 

4. Den Schleimhäuten einen Gefallen tun

Auch während einer Erkältung ist es empfehlenswert warm angezogen spazieren zu gehen. Durch die Bewegung kommt nicht nur euer Kreislauf in Schwung, die frische Luft dient auch als Ausgleich zur trockenen Heizungsluft, welche die Schleimhäute austrocknet und damit reizt. Aus dem selben Grund solltet ihr auch regelmäßig eure Wohnung lüften.

 

Eine Wohltat für trockene Schleimhäute ist es auch mit heißem Wasserdampf und z.B. Thymian-, Kamille- oder Eukalyptuszusätzen zu inhalieren. Das Inhalieren befeuchtet und  entspannt eure Schleimhäute und tötet sogar Keime ab.

 

 

5. Fit durch den Winter

Mit einem starken Immunsystem erwischen euch Erkältungen weniger häufig und falls doch, werdet ihr sie mit dessen Hilfe schneller wieder los.

Eure körpereigenen Abwehrkräfte unterstützt ihr durch ausreichend Schlaf (mindestens 7 Stunden pro Nacht), Bewegung (2,5 Stunden pro Woche) sowie einer gesunden Ernährung. Wichtige Vitalstoffe sind dabei vor allem B-Vitamine, Vitamin C, Vitamin A und Vitamin E sowie Zink und Eisen.

Eure Ernährung sollte also aus viel Gemüse und Obst bestehen, aber auch Nüsse und Hülsenfrüchte beinhalten.

 

Wusstet ihr, dass eine gesunde Darmflora entscheidend für ein starkes Immunsystem ist? Auch diese könnt ihr über eure Ernährung unterstützen in dem ihr prebiotische Lebensmittel wie z.B. Joghurt, Sauerkraut, Schwarzwurzeln oder Haferflocken zu euch nehmt.

 

 

Wir hoffen natürlich, dass ihr alle gesund bleibt oder es zumindest schnell wieder werdet. Habt ihr noch weitere Tipps, was man gegen eine Erkältung tun kann? Lasst uns gerne einen Kommentar da!

 


Neuen Kommentar schreiben


Service & Hilfe

Tel.: +49 (0)941 696 76 19

Fax: +49 (0)941 750 89 005

» info@coupon-future.de